Gewinner und Verlierer im Immobiliensegment.

Wie Ihr alle wisst, ist die aktuelle Lage durch den Konflikt zwischen Russland und der Ukraine alles andere als entspannt. Alle, die nicht direkt vom Krieg betroffen sind, sind es zumindest indirekt durch Benzin- und Strompreise. Energie ist schon jetzt das Thema des Jahrzehnts, wenn nicht sogar der nächsten zwei Jahrzehnte. Nicht nur wegen des aktuellen Faktors Russland, sondern natürlich auch wegen der Frage nach der Nachhaltigkeit. Denn die Klimakrise darf man bei dem Ganzen nicht vergessen. Das ist und bleibt etwas, womit sich die Menschen auseinandersetzten müssen. Deshalb beschäftigen wir uns in diesem Beitrag mit den Auswirkungen der aktuellen Situation auf das Immobiliensegment. Wie ändert sich die Lage für Immobilieneigentümer? Wer das herausfinden möchte, sollte jetzt unbedingt weiterlesen.

 

Niemand kann hellsehen 

 

Krieg, Krise, Klima – logischerweise wird da viel diskutiert und vor allem in den Medien viel berichtet. Jedoch sollte man nicht alles, was hier berichtet wird, einfach unkritisch akzeptieren. Wir leben in einer Aufmerksamkeitsökonomie, in der die Aufmerksamkeit aufgrund der Flut an Informationen ein knappes Gut geworden ist. Medien ringen um die Lesezeit der Betrachter und dabei ist leider Fakt: Schlechte Nachrichten bleiben länger im Gedächtnis und werden häufiger angeklickt als gute Nachrichten. Was die Zukunft angeht, haben Journalisten allerdings auch keine Wahrsager-Kugel. Viele Menschen lassen sich hier schnell beeinflussen und verunsichern. Lasst Euch aber bloß nicht zu dummen Entscheidungen treiben – das ist unser Credo! Wenn Ihr unsicher seid, fragt einen Berater ohne Interessenkonflikt – fragt uns! Wir haben zwar auch keine Glaskugel zum Hellsehen, aber wir können gewisse Zusammenhänge aus unserem Expertenbereich analysieren und basierend auf diesem eine Prognose treffen. Und Fakt ist nun mal unglücklicherweise, dass die Nebenkosten in Bezug auf Energie für Wohnräume in der nächsten Zeit enorm ansteigen werden. Welche Auswirkungen das für uns haben könnte, wollen wir mit einem Rechenbeispiel zeigen:  

Stürmische Zeiten

Wenn wir in einer D-Lage, beispielsweise Görlitz oder Dessau-Roßlau eine Immobilie kaufen, haben wir zwar auch heute immer noch extrem günstige Kaufpreise, das beruht aber auch darauf, dass die durchschnittlichen Mieten extrem gering sind. Das Verhältnis zwischen Kaufpreis und Miete ist hier „deutlich besser“ als an Orten, wo die Vermarktungszeiten in Sachen Vermietung extrem kurz sind und man einen „No-Brainer“ kauft, der dann aber natürlich auch seinen Preis hat. Allerdings sind die Mietpreise hier deshalb so gering, weil die Menschen vor Ort nicht bereit sind, mehr Geld fürs Wohnen auszugeben. Die Warmmiete besteht ja aus der Kaltmiete (für Investor relevant) und der Nebenkostenvorauszahlung. Durch die stark steigenden Energiekosten ist es nicht unrealistisch, dass die Heizkosten je nach Energieeffizienz des Hauses deutlich ansteigen und mit dem doppelten bis dreifachen im Vergleich zu 2021 zu rechnen ist. Das heißt, die Warmmiete steigt an, wodurch es schwerer wird, Mieterhöhungen umzusetzen. Einige werden ihre Wohnung kündigen und in die Wohnungen ziehen, die günstiger (also zu einer geringeren Kaltmiete), kleiner sind, oder mit höherer Energieeffizienz angeboten werden, um in ihrem Budget zu bleiben. Das setzt den Markt in auch so schon schwierigen Gegenden unter Druck, wodurch die Risiken steigen und die Preise dort tatsächlich sinken können.

Wer sind hier die Gewinner? In einer Krise entstehen nun mal auch Chancen: Objekte in nachgefragten Ballungsgebieten mit hoher Attraktivität für Mieter, die eine vernünftige Instandhaltung und Energieeffizienz haben, werden noch gefragter. Die verringerte Neubauaktivität erhöht die Attraktivität von Bestands- und Denkmalimmobilien als Investment. Dadurch entstehen Chancen für interessante Deals mit Wertsteigerungspotenzial.

Fakt ist: Lasst Euch nicht verunsichern, das wird schon genügend anderen so gehen. Es sind stürmische Zeiten, deshalb bitte keine Dinge glauben, die irgendwelche Pseudo-Fachleute sagen. Stürmische Zeiten sind die besten Zeiten für die Gewinner von morgen. Jetzt ist die Zeit, um große Vermögen entstehen zu lassen. Kontaktiert uns gerne, wenn wir diesen Weg zusammen gehen sollen.

 

 

 

Beitrag als Podcast hören

Interesse geweckt?

Kontaktiere uns gern

Diskutiere mit!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Cookies und Targeting-Technologien, um Dir ein besseres Internet-Erlebnis zu ermöglichen. Diese Technologien nutzen wir außerdem, um Ergebnisse zu messen und zu verstehen, woher unsere Besucher kommen oder um unsere Website weiter zu entwickeln. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

COOKIE-EINSTELLUNGEN

Hier findest Du eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Du kannst Deine Einwilligung zu allen Cookies geben oder Dir weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen. Informationen dazu, wie wir mit Deinen Daten umgeht, findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

ESSENZIELL

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.

Google Tag Manager

Cookie von Google zur Steuerung der erweiterten Script- und Ereignisbehandlung. Weitere Informationen findest du hier https://policies.google.com/privacy?hl=de